Der Optimale Reset für Athleten mit hohem Körpereinsatz

Flexibilität und maximale Bewegungsfreiheit: Die FasziaVita-Therapie® ist besonders effektiv vor Wettkämpfen oder Auftritten.

FasziaVita®-Therapie: der ganzheitliche Ansatz

Die FasziaVita®-Therapie bezieht den Faszialen Stoffwechsel (Bindegewebe betreffend) in die Diagnostik von Verletzungen und Bewegungseinschränkungen mit ein. Erst nach erfolgreicher Optimierung der faszialen Versorgung, lassen sich die verschiedenen manuellen Therapiemaßnahmen erfolgreich umsetzen.

Die FasziaVita-Therapie® ist eine Fortführung der Osteopathie, Microkinesi- und Dorn-Therapie. In der Osteopathie sowie der Microkinesi und Dorn-Therapie gehen Therapeuten davon aus, dass alle Körperfunktionen von der Ver- und Entsorgung durch das Gefäß- und Nervensystem von einander abhängen. Die Faszien sind die Datenautobahn dieser Beziehungen. Sie können nach Verletzungen ihre Grundordnung verlieren und verwachsen oder sie verlieren ganz ihre Funktion. Damit sind Körperareale von der faszialen Versorgung abgeschnitten und leiden.
Auch gering Störungen der Faszien können zu Problemen in den Gelenken oder Verspannungen der Muskulatur führen. die Versorgung des Körpers durch den Blutkreislauf und das Lymphatische System werden behindern und führen zu Symptomen. Bei Störungen der Versorgung oder nicht ausgeheilten Traumata wird der Körper versuchen, dies zu kompensieren, so die Theorie. Der erfahrene Therapeut ist in der Lage mit seinen Händen die „Grundspannung“ von Faszien, Muskeln, Knochen und Gelenken festzustellen und so gestörte Funktionen zu erkennen und zu lösen.
Die Aufhebung der Störungen gewährleistet einen ungehinderten Stoffwechsel. In besonderen Fällen bis zu der Auflösung der organischen und sogar psychischen Symptome.

Mikrostimulation für maximale Wirkung 

Bei einem optimalen faszialen Stoffwechsel reichen leichte, mikrokinetisch manuelle Manipulationen aus, um die Störungen zu beheben oder Verletzungen auf einen guten Weg der Genesung zu bringen. Die dauerhafte Belastung des Körpers bei der Ausübung einer Sportart kann zu Mikroverletzungen der Muskulatur und des Gewebes führen und dadurch langfristig Dysfunktionen aufweisen. Diese Mikroverletzungen hinterlassen „spürbare“ Narben und hindern den Sportler bei der aktiven Ausübung seiner Sportart. Zudem beeinträchtigen sie seinen Alltag. Die Leistung ist unerklärt gemindert und oft folgen darauf weitere Verletzungen, da sich die verletzten Regionen nie vollständig erholen können. Die FasziaVita-Therapie eignet sich sehr gut als Reset für professionellen Athleten kurz vor Wettkämpfen oder als Ausgleich nach besonderer Anstrengung.

FasziaVita: mehr Leistung und Ausdauer

Jede Sportart hat auch ihre Tücken je effektiver sie betrieben wird: die FasziaVita® löst die Spannung, entlastet die Gelenke und regt die Regeneration an.

Das Lebendige Bindegewebe und sein Stoffwechsel

Der besonders aktive Mensch, insbesondere Sportler brauchen mehr Aufmerksamkeit als nur eine Wellness-Massage nach körperlicher Anstrengung. Dass der Körper ebenfalls einen ausgewogenen Nähstoffhaushalt und genug Wasser braucht, um erfolgreich Arbeit zu verrichten, ist bereits bekannt. Ob die Nährstoffe allerdings auch alle Körperregionen erreichen? Dieser Frage wird noch zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet.

Biochemie: Alles ist von einander abhängig

Körperliche Bewegungsabläufe werden nicht einzig und alleine von dem Bewegungsapparat verrichtet. Jeder Bewegungsablauf wird von unserem Nervensystem gesteuert. Und all das unterliegt einem biochemischen Prozess. Diese Kommunikation von Zelle zu Zelle wird als Stoffwechsel bezeichnet. 
Bewegungsabläufe des Körpers hängen also auch von dem Stoffwechsel ab. Die Faszien - das Bindegewebe - durchzieht den gesamten Körper. Sie sorgen nicht nur für den nötigen Halt und geschmeidige Bewegungsabläufe, sie versorgen darüber hinaus nahe zu alle Organe mit nötigen Stoffen und haben ebenfalls Anteil an der Entsorgung von verbrauchten Nährstoffe. Bindegewebe verhält sich wie ein Organ und sollte auch so betrachtet werden. Mit dem faszialen Metabolismus steht und fällt die Fähigkeit der Muskulatur Kraft auszuüben, Sehnen sich zu dehnen oder sich uneingeschränkt zu bewegen. Nicht nur das, wenn bei manuellen Therapien keine Verbesserung erreicht werden kann, ist sehr wahrscheinlich, dass die Versorgung des Körpers faszial oder insgesamt gestört ist. Dem sollte diagnostisch nachgegangen werden.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!

Ich beantworte sehr gerne Ihre Fragen.
Sie erreichen mich per Telefon unter: 089 94381 999 
oder per Mail: nutzen Sie das hier hinterlegte Kontaktformular.
Ich werde versuchen Ihr Anliegen so schnell wie möglich zu beantworten. Vielen Dank.